Verbandsgemeinde Nassau

Seite ausdrucken

Standortprofil der Verbandsgemeinde Nassau

Lage Übersichtskarte


Die Verbandsgemeinde Nassau (das Nassauer Land) bildet den Kernbereich des Naturparks Nassau mit der Lahn als Sport- und Freizeitfluss und den aufsteigenden Bergen des Taunus und Westerwaldes (höchster Punkt: Lohberg bei Winden 422 m ü. NN). Das Gebiet ist von der Natur aus herrlich gelegen und es gibt viele Freizeitmöglichkeiten, wie beispielsweise das Wandern, das Bootsfahren auf der Lahn, das Radfahren auf dem Lahntal Rad- und Wanderweg, auf dem man von hier aus bis zum Rhein radeln kann. Die großen Campingplätze sind sehr beliebt und es gibt über 1000 Betten in Ferienwohnungen, Privatpensionen, Gasthöfen und Hotels.

Nassau ist aber auch wegen seiner geschichtlichen Bedeutung sehr bekannt. Es ist die Heimatstadt des preußischen Ministers Karl Freiherr von und zum Stein, der 1757 im Stein´schen Schloß geboren wurde und hier seine Nassauer Denkschrift zur kommunalen Selbstverwaltung und zur Bauernbefreiung geschrieben hat. Weiterhin grüßt die Stammburg Nassau auf einem Bergkegel, von der aus der Name Nassau in alle Welt bis zu den Bahamas gekommen ist. Das Kloster Arnstein bei Obernhof ist eine viel besuchte Pilgerstätte im Nassauer Land.

Zur Verbandsgemeinde Nassau gehören die Stadt Nassau und die Gemeinden Attenhausen, Dessighofen, Dienethal, Dornholzhausen, Geisig, Hömberg, Lollschied, Misselberg, Obernhof, Oberwies, Pohl, Schweighausen, Seelbach, Singhofen, Sulzbach, Weinähr, Winden und Zimmerschied gebildet. Sitz der Verbandsgemeindeverwaltung ist die Stadt Nassau. Die Verwaltung hat Ihre Unterkunft im historischen Adelsheimer Hof im Stadtzentrum von Nassau. In der Verbandsgemeinde leben knapp 12.200 Menschen auf einer Fläche von rund 9.733 ha. Die größte Gemeinde ist Nassau mit ca. 5000 Einwohnern und einer Gemarkungsfläche von 1.750 ha.

Verkehrsmäßig ist die Verbandsgemeinde über die Bundesstraßen B 260 (Bäderstraße, Lahnstein-Wiesbaden), B 417 (Nassau-Diez) und die Landesstraßen L 332 (Nassau-Schweighausen) und L 330 Nassau-Montabaur an das überregionale Straßenverkehrsnetz angebunden. Mit der Anbindung an Montabaur und den neuen ICE-Bahnhof besteht auch der Zugang zum Hochgeschwindigkeitsnetz der Deutschen Bahn (Neubaustrecke Köln-Frankfurt). Im Lahntal selbst verkehren Regionalzüge.

In rund 50 Arbeitsstätten sind 4.000 Menschen beschäftigt, davon arbeiten 3.000 in der Stadt Nassau. Die größten Arbeitgeber sind die Firma Leifheit mit der Herstellung nicht elektrischer Haushaltsgeräte und die Heime Scheuern als Behinderteneinrichtung mit jeweils über 500 Beschäftigten. In der Verbandsgemeinde ist eine glückliche Synthese zwischen Fremdenverkehr und Ansiedlung nicht störenden Gewerbes gefunden worden. Neben den gesetzlich zugewiesenen Aufgaben hat die Verbandsgemeinde zwischenzeitlich auch die überörtliche Fremdenverkehrsaufgabe und die Unterhaltung der überörtlichen Wanderwege sowie die Trägerschaft der im Verbandsgemeindegebiet vorhandenen Kindergärten übernommen. Derer sind es fünf. Darüber hinaus gibt es in der Verbandsgemeinde 2 Grundschulen (in Nassau und Singhofen) und "Auf der Au" ein modernes Schul- und Sportzentrum. Im schulzentrum befindet sich die "Lahntalschule" und "Dietrich-Bonhoefer-Realschule".

Zur Bewältigung der in der Verbandsgemeinde übernommenen Aufgabe der Fremdenverkehrsförderung wurde der Verein Touristik im Nassauer Land e. V. gegründet. Der Verein übernimmt die gesamte Fremdenverkehrswerbung für das Verbandsgebiet, er bietet alle Übernachtungsmöglichkeiten in einem Prospekt an und verfügt über eine zentrale Zimmerreservierung und -vermittlung.

Fast alle Ortsgemeinden haben in den letzten Jahren schmucke Bürgerhäuser gebaut, in denen das Gemeindeleben sich gut entfalten kann. Maßnahmen der Stadtsanierung in Nassau und der Dorferneuerung in fast allen Ortsgemeinden haben das äußere Bild der Verbandsgemeinde positiv verändert. In Nassau wurde ein modernes Zentrum für die Feuerwehren der Verbandsgemeinde Nassau gebaut.

Sport- und Freizeitmöglichkeiten sind in der Verbandsgemeinde Nassau vielfältig: Die Natur und Landschaft der Höhenlagen und des beeindruckenden Lahntals eignen sich hervorragend für Frischluft- und naturbezogene Aktivitäten wie Wandern, Radfahren (z.B. auf dem Lahntalrad- und Wanderweg), Jogging, Kanufahren auf der Lahn u.v.m.. Freibäder, Tennisanlagen und Reitplätze gibt es in Nassau und Singhofen. In Singhofen gibt es zudem einen Segelflugplatz und -verein, der es einem ermöglicht das Nassauer Land aus der Luft zu entdecken. Darüber hinaus gibt es in den Gemeinden ein zahlreiches Angebot an interessanten und vielfältigen Vereinen.

In der Verbandsgemeinde und Umgebung finden sich viele Sehenswürdigkeiten. Es lockt lebendige Geschichte auf Schritt und Tritt wie das Kloster Arnstein, Schloß Langenau, die Burg Nassau, der Adelsheimer Hof in Nassau und das Weinährer Rathaus. An jährlichen Unterhaltungs-, Erlebnis- und Kulturveranstaltungen sind zu nennen: Der Nassauer Michelsmarkt und Weihnachtsmarkt, der Fahrrad-Erlebnistag im Gelbachtal (autofreier Sonntag zwischen Weinähr und Montabaur), Rock im Tal, Arnsteiner Klosterkonzerte, Jazz und Kunst im Park (Nassau), u.v.a.

Das Nassauer Land zeichnet sich durch ein modernes und zukunftsorientiertes Gemeinwesen aus, in dem es sich hervorragend leben und arbeiten lässt. Die Verbandsgemeinde ist Sitz einer überzeugenden Anzahl von regionalen, überregionalen und national-internationalen Unternehmen in deren Nachbarschaft auch Sie sich als Investor und Unternehmer wohl fühlen werden!