VG Bad Ems

Seite ausdrucken

Standortprofil der Verbandsgemeinde Bad Ems

Lage Übersichtskarte

Die Verbandsgemeinde Bad Ems liegt an der unteren Lahn, umgeben von den Höhen des Taunus und des Westerwaldes. Die Mittelgebirgslandschaft inmitten des Naturparks Nassau erfreut sich als attraktive Kur- und Erholungsregion großer Beliebtheit. Zur Verbandsgemeinde gehören die Stadt Bad Ems und die Ortsgemeinden Arzbach, Becheln, Dausenau, Fachbach, Frücht, Kemmenau, Miellen und Nievern. Mit an die 10.000 Einwohnern ist die Stadt Bad Ems die einwohnerstärkste Kommune. Im gesamten Verbandsgebiet leben über 18.000 Menschen.

Die Verbandsgemeinde ist geprägt durch die weltbekannte Kurstadt Bad Ems an der Lahn. Bad Ems, bot zahlreichen Fürsten, Künstlern und Gelehrten Erholung in der Kur. Kaiser Wilhelm I, Zar Alexander II von Russland, Dostojewski, Jaques Offenbach und Richard Wagner sind nur einige davon. Die elegante Bad Emser Kurpromenade hat bis heute nichts von ihrer historischen Anmut verloren. Neben der Kur wurde der Fremdenverkehr zunehmend zu einem bedeutenden Wirtschaftsfaktor der Stadt, die mit ihrer reizvollen Lage im Lahntal und mit ihrer Bäderarchitektur immer mehr Besucher anzieht.

Bad Ems als Mittelzentrum ist zudem Sitz der Kreisverwaltung des Rhein-Lahn-Kreises und des Statistischen Landesamtes von Rheinland-Pfalz. Darüber hinaus konzentrieren sich hier viele andere behördliche, soziale, gesundheitliche, kulturelle und freizeitbezogene Einrichtungen. Dazu gehören z.B.die Paracelsus-Klinik, die Hufeland Klinik, die Malbergklinik und das Müttergenesungsheim. Kulturell wird geboten eine Spielbank mit langer historischer Tradition, das Kurtheater, mehrere Museen wie Kurmuseum, Stadtmuseum, Bergbaumuseum, die Hundertwasser Galerie, u.v.a.

Ebenso bieten sich viele sportliche Einrichtungen wie z.B. das Kreissportstadion auf der Insel Silberau, der Golfclub Denzerheide und die "Emser Therme" als Kurbad. Das Lahntal und die angrenzenden Höhen des Westerwalds und des Taunus bieten vielfältige Möglichkeiten zum Wandern, Radfahren (z.B. über den Lahntal-Rad- und Wanderweg von Lahnstein bis Obernhof), Kanufahren auf der Lahn, Minigolf, Boule, Tennis, Reiten, u.v.m.. Zahlreiche Aussichtspunkte (wie Hoher Malberg (mit Malbergbahn), Concordia-Turm, Bismarckhöhe und Bismarck-Turm, Wintersberg und Schweizerhaus) auf den Höhen des Lahntals eröffnen herrliche Ausblicke auf die Lahn und die Landschaft des Naturparks Nassau, in dem das Verbandsgebiet liegt.

Jährliche Veranstaltungen wie der Bartholomäusmarkt mit Blumenkorso (am letzten Augustwochenende), das Frühlingsfest mit Pfingstfeuerwerk, der Rosenball mit Rosenausstellung, das Sommerfest im Kurpark, die Emser Jazztage, die Jaques-Offenbach-Festwochen, die Ruderregatta im August und der Bad Ems Thriathlon zeugen von den qualitativen und vielfältigen Aktivitäten in der Verbandsgemeinde.

Verkehrlich ist die Verbandsgemeinde sehr gut über die Bundesstraßen B 260 (Bäderstraße, verläuft von Lahnstein über die Kur- und Badeorte, Bad Ems, Bad Schwalbach, Schlangenbad nach Wiesbaden), die im Lahntal verläuft und die B 261, die hoch in den Westerwald und über die B 49 zur Westerwaldautobahn A 3 führt. Hierüber ist auch eine gute Anbindung an Montabaur gewährleistet mit dem neu eröffneten ICE-Bahnhof an der Hochgeschwindigkeitsstrecke Köln-Frankfurt. Über die B 260 ist zudem das Oberzentrum Koblenz und die Autobahnen A 61 und A 48 in kurzer Zeit erreichbar. Die Erreichbarkeit und zügige Durchquerbarkeit des Lahntals und insbesondere Bad Ems wurde durch den Bau einer Schnellstraße als Orts- und Stadtumgehung Fachbach bzw. Bad Ems verbessert. Die neue Trasse führt unmittelbar an den Gewerbegebieten "Maaracker", "Auf dem Maaracker" und "In der Lindenbach" der Ortsgemeinde Nievern in direkter Nachbarschaft der Stadtlage Bad Ems vorbei.

Für Gewerbetreibende sind großzügige Flächenbemessungen auf der "grünen Wiese" eher knapp bemessen durch die Lahntallage, die die Verbandsgemeinde prägt und in der die Verkehrsträger laufen. Dies eröffnet aber umgekehrt interessante Möglichkeiten zur Nutzung und Ansiedlung an historisch geprägten Stätten wie der Insel Oberau bei Fachbach, der "Alten Zentrale" oder im "Alten Schlachthof" in Bad Ems. Erkundigen Sie sich bei der Stadt, den Ortsgemeinde und/oder der Verbandsgemeindeverwaltung direkt, oder aber hier im Gewerbeflächeninformationssystem, was Ihnen als Investor alles geboten wird!